Spenden

Die Entwicklung an den Finanzmärkten bringt es mit sich, dass wir als Institut verstärkt auf Spenden für unsere Arbeit angewiesen sind. Nur dank kontinuierlicher Zuwendungen der Ev.-Luth. Kirchen in Deutschland, Finnland und Norwegen können wir beispielsweise Veranstaltungen wie das Internationale Sommerseminar stattfinden lassen. Der Studienkurs „Studying Ecumenism in Strasbourg“, den wir zum ersten Mal in diesem Jahr angeboten haben, wäre ohne finanzielle Unterstützung, wie wir sie in großzügiger Weise von der Fondation oecuménique Oscar Cullmann aus Basel und der Ev. Landeskirche in Württemberg erhalten haben, nicht möglich gewesen. Aber auch Besucher des Instituts haben uns immer wieder kleinere oder größere Spenden überreicht. Jede Zuwendung hilft uns sehr – auf diesem Wege sei allen Spendern herzlich gedankt!

Auf dem Bild sind der evangelische Pfarrer Kornelius Gölz, die Kirchengemeinderatsvorsitzende Friederike Wagner und der römisch-katholische Diakon Martin Jablonsky zu sehen, die Prof. Dr. Jennifer Wasmuth eine Spende in Höhe von 507 Euro für das Ökumenische Institut in Straßburg übergeben. Das Geld stammt aus dem Erlös des ökumenischen Gemeindefestes in Diersburg.