40 Jahre „Conseil Protestant de Strasbourg“

40 Jahre „Conseil Protestant de Strasbourg“

Im November 1979 wurde der „Conseil Protestant de Strasbourg“ (CPS) gegründet. Er umfasst die evangelischen Gemeinden aus dem Großraum Straßburg wie auch die Gemeinden der angrenzenden deutschen Stadt Kehl. Auch die historischen Freikirchen (Baptisten, Methodisten, Pfingstler und Mennoniten) waren Gründungsmitglieder. Katholiken und Orthodoxe sind als Gäste beteiligt. Der CPS umfasst derzeit 81 Gemeinden, die Hälfte davon stellen neue Gemeinschaften (auch aus der Stadt Kehl), die zu keiner historischen Kirche gehören und kongregationalistisch organisiert sind. Dies entspricht der französischen Situation, in der solche Gemeinschaften in der Zwischenzeit mehr Gläubige umfassen als die traditionellen Konfessionen.

20 Jahre „Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre“

20 Jahre „Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre“

Feiern in Lyon und Strasbourg

In Frankreich kam es in den vergangenen 15 Jahren zu zwei Kirchenunionen von lutherischen und reformierten Kirchen. In Elsass-Lothringen entstand 2006 die Union des Eglises protestantes d’Alsace et de Lorraine (UEPAL), in den übrigen Regionen des Landes die Eglise protestante unie de France  (EPUdF) im Jahr 2013.

„Wir schämen uns des Evangeliums nicht.“

„Wir schämen uns des Evangeliums nicht.“

Empfang der europäischen Öffentlichkeitsbeauftragten des Lutherischen Weltbundes im Institut

Erneut fand in der Zeit vom 8. bis 11. Oktober 2019 ein Treffen der Öffentlichkeitsbeauftragten aus den drei europäischen Regionen des Lutherischen Weltbundes statt. Dieses Mal fiel die Wahl auf Straßburg als Veranstaltungsort.

Dialog der VELKD mit den Altkatholiken in Deutschland am 14.11.2019 in Frankfurt am Main

Der Dialog zwischen der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche in Deutschland (VELKD) und dem Bistum der Alt-Katholischen Kirche in Deutschland (AKD) kann bereits auf eine jahrzehntelange Tradition zurückblicken.

Seminar “Studying Ecumenism in Strasbourg”

Seminar “Studying Ecumenism in Strasbourg”

Mit dem Seminar „Studying Ecumenism in Strasbourg“ (2.-12. Oktober 2019) hat das Institut für Ökumenische Forschung in Strasbourg ein neues Seminarformat realisiert. Anders als beim Internationalen Ökumenischen Sommerseminar, das in jedem Jahr im Juli stattfindet, werden zu diesen Seminaren nur lutherische Pfarrerinnen und Pfarrer aus den Mitgliedskirchen des Lutherischen Weltbunds (LWB) eingeladen.