Festakt für Prof. Dr. Karl Christian Felmy

Mit einer akademischen Feier wurde Prof. Dr. Karl Christian Felmy, der über viele Jahre am Dialog des Lutherischen Weltbundes mit den Orthodoxen Kirchen beteiligt war, am 5. Mai 2018 durch den Evangelischen Fachbereich der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg geehrt.

Die Feier war anlässlich des 80. Geburtstages von dem Generalsekretär des Martin-Luther-Bundes, Pfarrer Michael Hübner, initiiert und in Kooperation mit dem Evangelischen Fachbereich organisiert worden. Sie fand im Wassersaal, dem glänzend restaurierten Festsaal der Orangerie im Schlossgarten, unter Teilnahme auch zahlreicher internationaler Gäste statt. Nach der  Begrüßung durch Prof. Dr. Anselm Schubert, den gegenwärtigen Sprecher des Evangelischen Fachbereichs, folgten die Laudatio durch Prof. Dr. Jennifer Wasmuth (Ökumenisches Institut in Strasbourg) und Festvorträge von Prof. Dr. Heinz Ohme (Humboldt-Universität zu Berlin) und Prof. Dr. Daniel Benga (Ludwig-Maximilian-Universität München). Durch das Programm, das musikalisch durch Orgelmusik von Universitätsmusikdirektor Prof. Dr. Konrad Klek gerahmt wurde, führte Prof. Dr. Haçik Rafi Gazer, der zum Wintersemester 2006/07 zum Nachfolger von Prof. Felmy berufen worden war. In den Beiträgen wurden die wissenschaftlichen Arbeiten Prof. Felmys insbesondere auf dem Gebiet der orthodoxen Liturgik und Ikonographie wie auch sein vielfältiges ökumenisches Engagement herausgestellt und die bleibende Bedeutung gewürdigt. Wer die Beiträge nachlesen mag, kann dies in einem demnächst erscheinenden Heft 67 der Zeitschrift „Ostkirchliche Studien“ tun (https://www.theologie.uni-wuerzburg.de/institute-lehrstuehle/oki/publikationen/zeitschrift-ostkirchliche-studien).