Amerikanische Studierende im Institut

Am 11. Januar besuchte eine Gruppe von Studierenden des Wartburg Theological Seminary (Iowa) unter der Leitung von Prof. Nathan Frambach das Institut. Die Gruppe war zuvor im Communion Office des LWB in Genf gewesen. Nach zwei Tagen in Strasbourg reiste sie nach Taizé weiter. Prof. Theodor Dieter hielt zwei Vorträge zur ökumenischen Arbeit des LWB, in die das Institut seit mehr als 50 Jahren involviert ist: die Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre, die Versöhnung mit den Mennoniten, das Gedenken an 500 Jahre Reformation („Vom Konflikt zur Gemeinschaft“) mit dem ökumenischen Gebetsgottesdienst in der Kathedrale von Lund (Schweden) mit Papst Franziskus und der Leitung des Lutherischen Weltbundes am 31. Oktober 2016.

Hier ist das Feedback von Prof. Frambach an Prof. Dieter: „Im Namen der gesamten J-Term-Gruppe vom Wartburg Seminary möchte ich Ihnen noch einmal für Ihre warme Gastfreundschaft und große Freundlichkeit während unseres Besuches in Strasbourg und im Institut danken. Es war ein Tag des profunden Lernens für uns alle, und die Studierenden waren beeindruckt von der Weite und Tiefe Ihres Wissens und Ihrem leidenschaftlichen Engagement für die Ökumene, die Einheit und den Frieden.  Ihre Führung durch das großartige Strasbourger Münsters war brillant und übertraf alles, was man an Gastfreundschaft erwarten kann. Danke, Theo, und ich hoffe, dass sich unsere Wege früher oder später wieder kreuzen werden.“

Foto: Nathan Frambach