„Hier stehe ich“ … Wo stehen wir heute? Ökumenischer Studientag zum 500-jährigen Gedenken des Wormser Reichstags

In diesem Jahr jährt sich zum 500. Mal ein Ereignis, das die aufkommende Reformation entscheidend prägte. Auf dem Reichstag zu Worms weigerte sich Martin Luther unter Berufung auf sein an die Schrift gebundenes Gewissen, seine Lehren zu widerrufen – was in der Folge zu seinem Aufenthalt auf der Wartburg und zur Bibelübersetzung führte.

In Zusammenarbeit von VELKD, dem Institut für Ökumenische Forschung und dem Johann-Adam- Möhler-Institut für Ökumenik in Paderborn laden wir am 26. Oktober 2021 zu einem Fachgespräch nach Eisenach ein: „Hier stehe ich … wo stehen wir heute?“ Unter Einbeziehung ökumenischer Aspekte wird es um die Frage gehen, welche Bedeutung das historische Ereignis heute für Kirche und Gesellschaft hat.

Ort: Haus Hainstein, Eisenach
Datum: 26. Oktober 2021
Flyer »