Seminar 2018: Fundamentalismus als ökumenische Herausforderung

Seminar 2018: Fundamentalismus als ökumenische Herausforderung

„Fundamentalismus als ökumenische Herausforderung“ – das Thema des diesjährigen Sommerseminars des Instituts für Ökumenische Forschung führte mehr als 50 Theologen und Theologinnen aus der ganzen Welt und aus verschiedenen Kirchen vom 2. bis 9. Juli 2018 nach Strasbourg. Das Seminar fand in dem zentral gelegenen Séminaire Protestant statt, das den geeigneten Rahmen für eine reiche Woche an inhaltlichen Auseinandersetzungen und persönlichen Begegnungen bot. Dank vorzüglicher Vorträge im Plenum und eines intensiven Austausches in jeweils parallel laufenden kleineren Arbeitsgruppen bestand für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen die Möglichkeit, sich das Thema in seiner ganzen Vielfalt zu erschließen.

8. Internationale Konferenz für Orthodoxe Theologie

8. Internationale Konferenz für Orthodoxe Theologie

Über 120 Vertreter verschiedener orthodoxer Kirchen und akademischer Einrichtungen haben sich vom 21. bis 25. Mai 2018 zur „8. Internationalen Konferenz für Orthodoxe Theologie“ versammelt. Organisiert von der Theologischen Fakultät der Aristoteles Universität von Thessaloniki, fand sie unter der Schirmherrschaft des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel statt.

Festakt für Prof. Dr. Karl Christian Felmy

Festakt für Prof. Dr. Karl Christian Felmy

Mit einer akademischen Feier wurde Prof. Dr. Karl Christian Felmy, der über viele Jahre am Dialog des Lutherischen Weltbundes mit den Orthodoxen Kirchen beteiligt war, am 5. Mai 2018 durch den Evangelischen Fachbereich der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg geehrt.

Praktikum am Institut

Praktikum am Institut

Ich heiße Sebastian Madejski und habe evangelische Theologie in Warschau, Polen, und in Bonn studiert. Von Januar bis März 2018 habe ich ein Praktikum bei Prof. Dr. Theodor Dieter am Institut für Ökumenische  Forschung in Strasbourg absolviert. Es war für mich eine sehr intensive Zeit: Jeden Tag studierte ich das Dokument „Die Apostolizität der Kirche“, das das Ergebnis vieler Jahre lutherisch-katholischen Dialogs darstellt. Ich konzentrierte mich auf das Verständnis des Amtes in diesen beiden theologischen Traditionen. Ich verfolgte die Argumentationen beider Seiten, um die Schlussfolgerungen des Textes zu verstehen.

Konsultation in Klingenthal 2018

Konsultation in Klingenthal 2018

Alle 18 Monate versammelt das Institut Ökumene-Experten aus verschiedenen Ländern (Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Schweiz, USA) und verschiedenen Konfessionen (anglikanisch, lutherisch, reformiert, römisch-katholisch) zu einer Konsultation im Château Klingenthal über Ergebnisse und Herausforderungen der ökumenischen Dialoge. Die jüngste Konsultation fand vom 20. bis 23. März 2018 statt und hatte das Thema: „Der ökumenische Ertrag der Reformationserinnerung 2017 und die zukünftigen ökumenischen Herausforderungen“.