Die Luther Reading Challenge

Seit dem Jahr 2009 leiten Professoren des Instituts für Ökumenische Forschungin jedem Novembereinen zweiwöchigen Kurs Studying Luther in Wittenberg. Dazu kommen lutherische Pfarrerinnen und Pfarrer aus der ganzen Welt nach Wittenberg.Es ist eine aufschlussreiche und inspirierende Erfahrung zu sehen, wie die Schriften eines Reformators aus dem 16. Jahrhundert auch ein halbes Jahrtausend später noch immer mit so viel Kraft zu Menschen sprechen können – nicht nur zu Menschen aus dem alten Raum des Christentums, sondern zu Menschen aus der ganzen Welt. Wir haben uns mehr als einmal die Frage gestellt, wie wir diese erstaunliche Erfahrung mit dem sorgfältigen Studium von Luthers Theologie in einer globalen Gemeinschaft einem größeren Kreis von Menschen zugänglich machen können.

Wir können nicht alle an Luther interessierten Menschen auf der Welt zu unseren Seminaren nach Wittenberg einladen. Aber wir können zumindest die neuartige Vernetzung durch das World Wide Web nutzen! Darum möchten wir Sie einladen, sich der Luther Reading Challenge (LRC) anzuschließen. Es handelt sich dabei um eine Initiative des Instituts in Strasbourg zur Förderung von internationalen, überkonfessionellen Gesprächen über Martin Luther als eine Vorbereitung für das kommende Jubiläum der Reformation.

Von jetzt an bis Oktober 2017 werden wir verschiedene Schriften Luthers auf die Internetseite der LRC stellen. Wir beginnen mit den 95 Thesen Luthers zum Ablass, wir gehen weiter zu seinen pastoralen und geistlichen Schriften, Teilen seiner Bibelkommentare, seinen Katechismen, seinem Vermächtnis und seinen Liedern. Zwar können Polemik oder kontroverse Elemente nicht vermieden werden, wir möchten uns jedoch auf Luther als Lehrer und Prediger des christlichen Glaubens konzentrieren. Theologie wird allzu oft in Bezug auf Feinde gelehrt; wir möchten hier einen Luther für die gesamte Kirche darstellen.

Um an der Challenge teilzunehmen, besuchen Sie einfach unsere Internetseite: www.lutherreadingchallenge.org und registrieren Sie sich in einem kostenlosen Email-Konto. Die Präsentation jedes Luthertextes beginnt mit einer kurzen  Einführung, die den Kontext und die wichtigsten Punkte erklärt. Auf der rechten Seite können die Leserinnen und Leser Kommentare hinzufügen und Fragen stellen. Im Laufe der Zeit werden neue Features hinzugefügt. Machen Sie mit!